Heimkehrer

Heimkehrer

Sie marschierten bei den meisten kirchlichen Anlässen, bei denen marschiert wird: Fronleichnamsumzüge, Begräbnisse alter Kameraden, Osterumzüge, Wallfahrten etc, die Mitglieder des Kameradschaftsbundes. An ihrer Spitze mit der Fahne, der Gärtnermeister Nentwich, zwar nicht an der Front im 2. Weltkrieg, aber einer Familie von Nazis entstammend, die schon illegal Nazis gewesen. Die anderen, die hinkten oder denen eine Hand fehlte, weil sie wirklich an der Front gewesen waren, marschierten hinterher. In den Gasthäuser erzählten sie natürlich vom Krieg und sie erzählten auch ihren kleinen Söhnen, die das hören wollten, vom Krieg: Geschichten wie Räuber und Gendarmspielen oder wie Heldensagen. Dass es der grausamste Krieg in der Geschichte Europas war und dass sie in der Scheiße lagen, sie sich vor Angst in die Hose machten oder ihnen noch die russische Kälte in den Knochen steckte, blieb unerwähnt, zumindest vor den Kindern. Es war eine Abenteuergeschichte.

Mein Onkel Anton redete zwar nicht oft, aber manchmal auch vom Krieg, wenn wir das hören wollten, natürlich in der gewohnten Art, wie man über den Krieg redet. Einmal im Hof pflegte er,

allerdings nicht für uns Kinder, sondern für die anwesenden Erwachsenen, seinen Schiegervater, meine Mutter, seine Schwägerin u.a. zu scherzen, dass es ihm gleichgültig sein, wo man ihn, wenn er eines Tages tot sein, begraben würde, es könnte sogar im Misthaufen sein.

Beim Erdäpfelklauben im Jahr 1966 erlebte ich allerdings etwas Ungewöhnliches: er sagte, als ich ihn irgendetwas über seine Flucht mit dem letzten Schiff, das sich noch aus Ostpreußen unter Bombenhagel nach Deutschland durchschlagen konnte, fragte: „Du musst wissen, dieser Krieg war etwas unvorstellbar Furchtbares und auch wir, die Wehrmacht, nicht nur die SS, haben in Rußland Furchtbares getan. Eigentlich möchte ich mich nicht daran erinnern, aber man vergisst es nicht, auch wenn man‘s nicht erzählt. »

Publicités
Cet article a été publié dans Diverse Prosa. Ajoutez ce permalien à vos favoris.

Laisser un commentaire

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s